Wir über uns

Timecode e.V. wurde 2010 als gemeinnütziger Verein für Kultur und Politik gegründet. Dahinter steht die Überzeugung, dass (basis-) demokratische Prozesse am besten mittels Bildungsarbeit in Gang gebracht und aufrechterhalten werden können. Die Re-Demokratisierung des Mediensektors und die Belebung von Debatten in der öffentlichen Sphäre sind aus unserer Sicht für wirkliche Demokratien essentiell. Wir wollen einen Beitrag dazu aus Berlin heraus leisten, einer Stadt, in der die Trennung von Reichen und Armen voranschreitet und die in vielerlei Hinsicht eine wichtige Rolle in den gegenwärtigen Transformationsprozessen spielt.

Bei timecode e.V. kommen verschiedene künstlerische und politische Richtungen zusammen. Auf lokaler und internationaler Ebene kooperieren wir seit Jahren mit verschiedenen Initiativen, Organisationen und Bewegungen. Wir sehen in der Diversität von Akteur_innen und ihren Ansätzen einen großen Gewinn. In unserer Arbeit setzen bei den lokalen Prozessen, wie wir sie in Berlin und in Kreuzberg-Friedrichshain vorfinden, an.

Das Medium Film spielt in unserer Arbeit eine Art Hauptrolle. Bereits viele Jahre vor der Gründung von timecode e.V. haben wir Videos gedreht und gezeigt. Wir haben sie für Bildungsarbeit, Stadtteilarbeit und in Kunstausstellungen benutzt. Oft sind unsere Videoarbeiten in einem gemeinsamen Prozess mit den Protagonist_innen entstanden.

Projektleitung:

Andrea_Plöger
Cora Heitzmann
Sabine Weber
Marisa Maza